WB Kohlhökerstraße

Wettbewerb Kohlhökerstraße

Hochbaulicher Realisierungswettbewerb in Bremen

im Auftrag der evoreal Projektgesellschaft Nr. 28

im Einvernehmen mit der Hansestadt Bremen

Mai 2018

1. Platz

Grundstücksgröße: 6.401 m²

Auf dem Gelände der ehemaligen Niederlassung der Deutschen Bundesbank in der Kohlhökerstraße in Bremen sollen etwa 170 neue Wohnungen errichtet werden. Entlang der Kohlhökerstraße und der Salvador-Allende-Straße fügt sich der Neubau in Maßstäblichkeit und Architektursprache in die bestehende, kleinteilige Bebauung ein und entwickelt sich im Norden des Grundstückes zu einem Hochpunkt, der sich in Höhe und Gestaltung an dem angrenzenden Bürogebäude und dem Bestandsgebäude orientiert. Dessen Verortung ermöglicht einen parkähnlich gestalteten Freiraum im Quartiersinneren , der auch den bestehenden Imre-Nagy-Weg als wichtige Verbindung zwischen beiden Stadtteilen weiter aufwertet.

Der Turm wird durch seine Lage im Inneren des Grundstückes erst im Übergang zur bestehenden Gewerbebebauung sichtbar. Der nordwestlich gelegene Baukörper ist mit hellen Klinkerfassaden und im Bereich des Turmes mit gliedernden Betonelementen gestaltet, der südöstlich gelegene Baukörper ist in Anlehnung an die bestehenden Gebäude mit einer hellen Putzfassade und einer geneigten Dachkonstruktion geplant.

Scroll Up